Kletterwege Wolkensteiner Schweiz

 

Der Startpunkt zu den Zustiegen ist das Wehr an der Zschopau. Die Kletterfelsen können über einen kurzen steilen Steig, seilversichert, welcher hinter dem Kanal beginnt nach links aufsteigend erreicht werden. Besser ist es, dem Weg zur Anton-Günter-Höhe zu folgen. Kurz nach Erreichen der Aussicht auf der Brückenklippe zweigt ein Weg nach unten zu den Felsen ab. Als erstes wird die DAV-Wand erreicht, nur Kletterrouten Schwierigkeit 2-8b. Danach ein paar Stufen nach oben aufsteigen zum Dachfelsen. Hier befinden sich an der linken Massivseite die Klettersteige Gratweg/ B, und Artist/ A, sowie Kletterrouten Schwierigkeit 3-8b. Der Weg führt weiter zur schönen Wand. Hier befinden sich drei Klettersteige, oberhalb Bergweg/ C und Gipfelweg/ CD, unterhalb der Klettersteig Yeti’s Weg/ E. Nach der Schönen Wand kommt die Zschopaunadel, Kletterrouten 4-7a. Oberhalb der Zschopaunadel steht die Dreieckige Wand, Kletterrouten 2-7a. Die meisten Wege wurden durch den DAV Sektion Chemnitz saniert und mit Edelstahlbohrhaken versehen. Viele Wege sind schon früher begangen worden. Die angegebene Schwierigkeit bezieht sich in der Regel auf RP-Durchstieg.

Kletterfelsen

Dachfelsen 30m o (rechter Teil ca. 17m Abseillänge)

img61.JPG

Gratweg IV; 1.Beg.unbekannt ; Im linken Wandteil (gr.Birke) Verschneidung schmale Wand an BH vorbei über mehrere Stufen hinweg z.A. (Umlenkhaken).

Stufenpyramide VIIIa; Am linken Wandteil (gr. Birke) bei anfangs stumpfer Kante (BH) zu kl. Band. Kurze überhängende Kante (2.BH links der Kante) weiterem Band. Rechts queren u. glatte Wand an 3.BH vorbei zu gr. Band. Dieses nach rechts u. überhängende Wand (rechts des 4.BH) z.A. (Umlenkhaken). (Der obere Teil ist auch über gestuften Fels direkt erreichbar RPVIIIa)

*Charisma VI; Frank R. Richter, A. Krause ; 11.07.05; Etwa 10 m links unterhalb vom „AW“ gestuften Fels zu Band. Wand über kl. Dach an BH vorbei zu stumpfer Kante. Diese (2. BH) zu 3. BH. Etwas links Reibung (4. BH) z.A. (Umlenkhaken).

**Startrampe VI;1.Beg unbek.; Ca. 6m links vom „AW“ rechtsansteigende Verschneidungsfolge an 4BH vorbei, später Rampe (5./6.BH) z.A.

Projekt; Zwischen „Startversuch“ u. „Startrampe“ kurze Kante (BH) zu rechtsgeneigtem Dach. Entlang. diesem (2.BH) zum 3.BH der „Startrampe“. Gerade über das Dach (4.BH) zu gr. Band. Wie „Startversuch“ z.A.
Startversuch VIIIb ; Ca.1,5m links vom „AW“ kurze Verschneidung u. Wand zu Dach. Über dieses u. Wand an BH vorbei gerade zum gr. Dach (3.BH der Startrampe). Gerade an 4.BH vorbei gr. Band (Ring). Kleine Wand z.A.

Alter Weg III;1.Beg unbek.; Aus dem gr. Winkel in der Talseite stumpfe Verschneidung (BH) ca. 8m hoch, dann rechtsansteigend Wand z.A.

Route 3 ? VIIb(brüchig) ; Wie „AW“ einsteigend, dann aber gerade Wand (BH) u. stumpfe Kante (BH) zu kl. Abs. unter dem gr. Dach (BH). Rechts davon kurze überhängende Wand (darüber BH) zu kurzer Verschneidung. Diese u. links schmale Wand an weiterem BH vorbei z.A.

*Verkürzte Startrampe VI; 1.Beg. unbek. ; Ca. 5m wie „AW“ hoch dann linkshaltend Wand an BH vorbei unter gr. Dach (3.BH von der „Startrampe“. Wie diese z.G.

*Privato VIIb;Hans-Jürgen Scholz, F.R.Richter, A. Krause; 30. 05. 2005; Rechts vom „AW“
geneigte Wand später Kante an 4BH vorbei z.A. (Umlenkhaken). Kl.Verschneidung VIIa ; Rechts der „Mittelwand“ kl. Verschneidung an 2BH vorbei zu Abs. In Winkel
z.A. (Umlenkhaken).

*Killing the Dragon VIIc; Frank R. Richter, H.-J. Scholz, A. Krause ;30.05.05; Im rechten Wandteil Wand u. Rissspur (2BH) zu Band (3.BH). Wand (4.BH) links von kl.Dach u. Hangelrippe (5.BH) z.A. (Umlenkhaken).

*Kasper am Faden VIIIa; Frank R. Richter, H.-J. Scholz, A. Krause ;30.05.05; Ganz rechts im
rechten Wandteil, Wand, feine Risse und stumpfe Kante an 3 BH vorbei geradewegs zu Band. Rechts Wand an 4. Und 5. BH vorbei leicht rechts z.A. (Umlenkhaken). (linke Var. VIIIc ; Wand links der des 1. u.2.BH zum Band)