Willkommen beim Alpenverein Sektion Chemnitz

Neuigkeiten

Freitag, 07-06-2019

JDAV-Chemnitz-Fotowettbewerb 2019

Thema: "Entdeckungen in den Bergen - mein schönstes Bergerlebnis“

Egal ob toller Handy-Schnappschuss oder eine besondere Einstellung mit der alten Spiegelreflex der Großeltern – zeige uns, wie Du unsere Bergwelt siehst!
Was war dein schönstes Erlebnis oder eine spannende Entdeckung in den Bergen, die Du mit dem Fotoapparat festhalten konntest?
Schnapp Dir die Kamera und nimm an unserem JDAV-Fotowettbewerb teil! Halte eine besondere Situation fest oder zeige uns Deine Sichtweise auf die Berge.
Als Jury wird unsere Fotogruppe ASPECTUS die 12 herausragendsten Fotobeiträge auswählen, die dann in der Geschäftsstelle, auf unserer Webseite und bei facebook veröffentlicht werden. Die drei besten Einsendungen erhalten zusätzlich noch attraktive Sachpreise – lasst Euch überraschen!


Du willst mitmachen!? Super!!! So funktioniert’s…

Teilnahmebedingungen
- Teilnahmeberechtigt sind alle jungen Mitglieder*innen der DAV-Sektion Chemnitz bis zum 21. Geburtstag (zum Stichtag 20.9.19).
- Es ist wichtig, dass du deine Fotos selbst machst!!! Keine abfotografierten Fotos! Keine Fotos, wo Du selbst drauf bist…
- Womit du die Fotos machst, ist deine freie Entscheidung: mit der Digitalkamera, dem Handy oder der Spiegelreflexkamera, in Farbe oder schwarz-weiß.
- Die Fotos dürfen nur minimal nachbearbeitet sein (Helligkeit, Kontrast, Schärfe), Collagen oder farblich veränderte Bilder sind nicht zugelassen.
- Gib dem Bild einen Titel, damit kannst du noch mal darauf hinweisen, was du mit deinem Foto aussagen möchtest.
- Schicke uns dein “Werk” digital als .jpg-Datei. Die Dateigröße sollte zwischen 1 MB und maximal 5 MB liegen. Keine Zip-Datei, kein Downloadlink.
- Gib der einzureichenden Datei einen „sprechenden Namen“ - bestehend aus: Deinem-NamenAufnahmejahr-Titel (z.B. „anna-muster-2019-tierisches-am-fichtelberg.jpg“ )
- Du kannst maximal 3 Fotos einsenden.
- Bei Fragen wende Dich an den Jugendreferenten.

GANZ WICHTIG ist, dass du den Teilnehmerbogen gibt es hier zum Download.
 

 

Mittwoch, 29-05-2019

Aktion Sauberes Gebirge

Aktion Sauberes Gebirge –

eine Bilanz über den 25. Mai 2019

 

Schon im Dezember 2018 hatte der Sektionsvorstand  zum Arbeitseinsatz aufgerufen. Damit sollte eine langfristige Einplanung der Aktion in den eigenen Kalender Vorschub geleistet werden. In der Tat – bei 19 Bergfreundinnen und Bergfreunden war das möglich. Sie meldeten ihr Kommen an und erschienen pünktlich wie die Sonne an ihren Einsatzorten.  Regina T., Thomas S., Thomas L. und Mike H. liefen, mit Müllsäcken und Greifern ausgestattet, den Talweg vom Kühnhaide bis zur Brücke unterhalb vom „Kaffee- Kurt“ und am Grünen Graben zurück. Zwei große Müllsäcke Sammelgut waren Lohn der Sammelei – oder Maß der Unachtsamkeit derer, die unbedacht ihre Papiertaschentücher, Zigarettenkippen, Bierflaschen, Plastebecher usw. rechts und links des Wanderweges  entsorgen.

Die komplizierteste Aufgabe hatten Rene S., Maximilian S., Marion K. und Axel H. zu lösen.  Mittels Bergwacht-Technik bargen sie den „tödlich verunfallten Kopierer“ aus der Talwand des Katzensteins. Zur ihrer „großen Freunde“ enthielt der auch noch das berühmte schwarze Pulver. Trotzdem wurde er geborgen. Aus dem Hang sammelten die Fleißigen noch weitere zwei große Säcke Müll, der den aussichtslustigen Spaziergängern offenbar aus der Hosentasche geklettert war und nun das Gelände „verziert“ hatte.

Für  Annegret und Gerd M., Heike und Frank Th., Iris und Wolfram K. und Frank T. fanden sich am Grünen Graben und am Talweg ausreichende Mengen am Müll, der mehrere Säcke füllte.

Kerstin und Gysberg V.d.S., Ludwig H. und Kai S.-R. kümmerten sich um die herumliegenden Teile auf der Höhe des Katzensteins und in dessen Dunstkreis. Auch sie waren mit „reicher Sammelbeute“ gesegnet.

Der Spruch, dass viele Hände der Arbeit ein schnelles Ende bereiten bewahrheitete sich auch an diesem Sonnabend -  mittags waren alle Aufgaben erfüllt.

Im Namen  des Vorstandes bedanke ich mich bei allen Helferinnen und Helfern sehr herzlich. Unser besonderer Dank gilt Rene von der Bergwacht und den Kollegen des Bauhofes Marienberg, die uns unkompliziert und zuverlässig unterstützten.

Weil es so gut gelaufen ist, sollten wir das Ganze im Jahr 2020 – zu Ehren des 30jähigen Jubiläums der Wiedergründung der Sektion Chemnitz des DAV sowohl am Katzenstein als auch in den Greifensteinen wiederholen.

Berg Heil und Dankeschön

Frank Tröger Naturschutzreferent

PS: Ich hoffe, dass sich dann von 2663 Mitglieder ein paar mehr den Termin im Kalender vormerken. Denn 19 von 2663 Mitgliedern sind eben nur  0,7 Prozent, was zu denken geben sollte.

Mittwoch, 29-05-2019

Mitgliedschaft im

Verein zum Schutze der Bergwelt

Seit Mai ist die Sektion Chemnitz nun - wie schon die „alte“ Chemnitzer Sektion -Mitglied im 1900 gegründeten Verein. Als unser Naturschutzobmann hält Dr. Frank Tröger die Verbindung. Über die wichtigsten Ziele und Aufgaben des Vereins kann sich jeder hier informieren. Die vom Verein zum Schutze der Bergwelt herausgegebenen Jahrbücher (als Beispiel das Inhaltsverzeichnis von 2018) sind in unserer Bibliothek vorhanden. Wir hoffen auf eine rege Unterstützung der Naturschutzarbeit durch alle Mitglieder.

Download Flyer Alpenpflanzengarten Vorderkaiserfelden

Mittwoch, 20-03-2019

Bericht Sicherheitstraining

Ein Bericht über das Sicherheitstraining Klettern ist eingestellt worden.

Dienstag, 19-03-2019

Achtung Terminkorrektur

Achtung Terminänderung (Korrektur zum Heft)

Richtig ist: 14.07.2019 - 21-07.2019 "In acht Tagen rund um den dritthöchsten Berg der Zillertaler Alpen, den Olperer 3476m"

Details

Donnerstag, 28-02-2019

Neuer Berichte vom DAV Skiwochenende Februar 2019

Neuer Berichte von Jörg Helbig über die DAV Skiwochenende Februar 2019 online....mehr

Mittwoch, 09-01-2019

Stammtischabende 2019, die Termin der Vorträge sind online

In fünf interessanten Vorträgen berichten unsere Mitglieder von der Nepal Expedition über die Seven Summits der Alpen bis in den Nordwesten Mexikos.

Alle Infos findet Ihr hier....

Samstag, 17-11-2018

Update zum Sicherheitsproblem bei Umlenkketten von FIXE

Warnhinweise FIXE

Die Kernaussage in Kürze:

FIXE konnte uns erfreulicherweise nun mitteilen, wie die betroffenen Kettenglieder identifiziert werden können: sie sind alle mit der Markierung "INOX" versehen. Diese Markierung befindet sich bei allen aus A2-Stahl produzierten Produkten auf der Hakenlasche. Nur Produkte mit dieser Kennzeichnung sind von dem Warnhinweis betroffen und sollten ausgetauscht werden.

Fixe kündigt ein baldiges Statement dazu auf seiner Homepage an!

vorherige | nächste | Seite 1/2