Willkommen beim Alpenverein Sektion Chemnitz

Felssperrungen Mittelsachsen

Geschrieben am Montag, 20-03-2017

auf Grundlage der Festlegung der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Mittelsachsen vom 08. September 2016

Mit dieser Festlegung wird die Nutzung der Kletterfelsen gestattet. Es wurden jedoch aus naturschutzfachlicher Sicht Sperrzeiten für bestimmte Felsen festgelegt. Diese Sperrzeiten können bei Bruten von Falken und Uhu erweitert werden. Auf die zeitlichen begrenzten Sperrungen wird vor Ort durch aufgestellte Schilder hingewiesen. Über ev. weitere Sperrungen informieren wir unter dav-chemnitz.de. Im Interesse der Erhaltung dieser Klettergebiete erwartet der Alpenverein die strikte Einhaltung dieser Fristen durch alle Kletterer.

Um unnötige Anfahrten für zu vermeiden, stellen wir hier die zeitlich fixierten Sperrungen dar:

Zschopauwand aus Artenschutz-Gründen für das Klettern gesperrt vom 15.02. bis 15.04. eines jeden Jahres

Chemnitztal aus Artenschutz-Gründen sind die Kletterfelsen Ullrichsburg, Großer Stein und Schreckenstein vom 15.01. bis 30.06. eines jeden Jahres für das Klettern gesperrt.

weitere zu beachtende Festlegungen für dieses Gebiet:

Große Wächtersruh -    Kletterverzicht und keine Wiederinstallation von Sicherungshaken
                                       im oberen Wandbereich

Marienfels -                     Kletterverzicht an der Nordwest-Seite, im rechten Bereich und
                                       linken Bereich der Talseite

Eiskellerwand -            Kletterverzicht im rechten Wandbereich und keine Wiederinstallation von Haken

Schreckenstein -          Kletterverzicht und keine Hakeninstallation im unteren Wandteil

Kriebetaler Wände

Zschopauzacke,                    gesperrt vom 15.02. bis 15.04. wegen
Großer Turm und                  möglicher Wanderfalkenansiedlung
Schluchtwand

Freiberger Gebiet

Dynamitwand gesperrt vom 15.01. bis 30.06.
Biwakwand gesperrt von 15.02. bis 15.04.

Kennzeichnung der Wege zu den Kletterfelsen

Alle gestatteten Zuwege werden mit dem Zeichen weißer Kreis mit schwarzem Dreieck markiert. Gesperrte Zuwege erhalten die Kennzeichnung weißer Kreis mit schwarzem Kreuz.