Die Hundewandergruppe „Kraxelpfoten“

15175908bz.jpg 17108050pk.jpg

Termine


Samstag, 30.5.2015 - Durch die Schramm- und Affensteine, ca. 18 km

Unsere heutige Wanderung starten wir im Zahnsgrund, wo es gleich den ersten Aufstieg hinauf zum Schrammtor zu überwinden gilt. Nun führt unser Weg nahezu auf einer Höhe hoch überm Elbtal durch den Wald, bevor wir dann über die Treppen der Breiten Kluft hinauf zum Platteau der Schrammsteine kraxeln. Auf einem abwechslungsreichen Steig, der auch einige Treppen und mehrere beeindruckende Aussichten zu bieten hat, geht es nun immer auf dem Plateau entlang. Viele schöne Plätzchen laden hier zum Verweilen ein.

Schließlich erreichen wir ein kleines, von Borkenkäfern befallenes Waldstück. Wir steigen hinab zum Frienstein und folgen dann den 448 Stufen der Friensteinstiege hinunter zum Königsweg Das ist ein Bergpfad, der buchstäblich über Stock und Stein am Fuße mächtiger Felsen entlang führt und schließlich in die Untere Affensteinpromenade mündet. Von nun an geht es auf einem gut ausgebauten Forstweg durch den Wald, und nach einiger Zeit kommen wir zum Falkenstein, einen imposanten freistehenden Felsen, der die Wiege des Freikletterns darstellt. Wir steigen am Falkenstein hinunter in den Zahnsgrund, und mit vielen schönen Erlebnissen im Gepäck wandern wir unserem Ausgangspunkt entgegengehen.


Samstag, 15.8.2015 - Rund um Berggießhübel, ca. 20 km

Diese Wanderung führt uns an den Rand des Elbsandsteingebirges. Entlang der Gottleuba wandern wir über einen romantischen Pfad, den Forellensteig, bis Berggießhübel. Nun steigen wir aus dem Tal hinauf zu den Zehistaler Wänden, die oberhalb des kleinen Kurortes liegen. Danach geht es nochmals hinunter ins Tal der Gottleuba, bevor wir unser nächstes Ziel, die Bergbaude Panoramahöhe mit dem Bismarckturm erreichen. Wie der Name schon erahnen läßt, kann man hier einen herrlichen Rundblick auf die gesamte Umgebung genießen. Vorbei an den Eulensteinen wandern wir dann hinunter nach Bahra und von da zurück zum Ausgangspunkt.


Samstag, 12.9.2015 - Prebischtor und Edmundsklamm, ca. 15 km

Im September zieht es uns nach Tschechien, genauer in die Böhmische Schweiz. Vom kleinen Grenzort Hřensko geht es hinauf zum Prebischtor, der größten naturlichen Sandstein-Felsenbrücke Europas. Auf dem Gabrielensteig wandern wir dann sehr angenehm am Fuße der Felsen entlang bis nach Mezní Louka. Hier steigen wir nun hinab ins Tal des Kamnitz-Baches. Immer am Wasser entlang führt unser Wanderweg zurück nach Hřensko. An zwei Stellen ist der Weg unterbrochen. Hier steigen wir in Boote, die uns trockenen Fußes erst durch die Wilde Klamm, später durch die Edmundsklamm bringen. Das letzte Stück des Weges legen wir dann noch einmal zu Fuß zurück.


Mittwoch, 30. September bis Sonntag, 4. Oktober 2015: Wandertage mit Hund "Goldener Herbst im Elbsandsteingebirge"

Wir übernachten in einer hundefreundlichen Pension inmitten des Nationalparks Sächsische Schweiz. Von hier aus unternehmen wir 3 unvergessliche Tagestouren durch das herbstliche Elbsandsteingebirge.