Neuvorstellungen

picos_de_europa.jpg

Wanderführer Picos de Europa

 

Cordula Rabe
Die schönsten Wanderungen in und um Spaniens größten Nationalpark - 50 Touren
ROTHER WANDERFÜHRER

1. Auflage 2008

176 Seiten mit 112 Farbfotos, 50 Höhenprofilen, 50 farbigen Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000 mit eingezeichnetem Routenverlauf sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:400.000 und 1:700.000

Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung
ISBN 978-3-7633-4361-4
Preis  
€ 12,90 [D]   € 13,30 [A]   SFR 23,90 (UVP)

Der Nationalpark Picos de Europa ist der älteste Spaniens und mit einer Ausdehnung von rund 65.000 Hektar einer der größten Europas. Seefahrern dienten die kalk- und schneeweißen »Bergspitzen Europas« schon vor Jahrhunderten als eine der ersten Wegmarken bei der Einfahrt in den Golf von Biscaya. Im 18. Jahrhundert entdeckten unter anderem auch deutsche Romantiker und Forscher das schroffe, von den Gewalten der Natur und dem Willen des Menschen geprägte Gebirgsmassiv im Norden Spaniens. Bereits 1918 unter höchsten Schutz gestellt, erleben Wanderer heute eine der faszinierendsten Landschaften Spaniens. Nur 20 Kilometer von der Atlantikküste entfernt ragt der Gebirgsstock mit über 2600 m hohen Gipfeln auf. Mit seinen lieblichen Tälern, abgeschiedenen Almen, spektakulären Schluchten und hochalpinen Bergwelten bietet er äußerst vielfältige und beeindruckende Erlebnisse.

Die in Spanien lebende Autorin Cordula Rabe ist freie Journalistin und Fotografin. In diesem Rother Wanderführer stellt sie 50 der schönsten Rund- und Streckenwanderungen im Nationalpark und seiner Umgebung vor. Ob gemütliche Talwanderungen, aussichtsreiche Aufstiege oder anspruchsvolle, mehrtägige Hüttentouren: Über 600 genau beschriebene Wanderkilometer sowie zahlreiche Varianten und Kombinationsmöglichkeiten bieten für jeden Geschmack und jedes Wetter das Richtige, um die Urlaubstage in dieser außergewöhnlichen Region optimal nutzen zu können. Detaillierte Wanderkärtchen mit eingezeichneter Route und aussagekräftige Höhenprofile leiten zuverlässig über die Strecken; kurze Hintergrundinformationen zu Kultur und Tradition sowie zahlreiche Fotos helfen zudem, die bewanderte Gegend besser kennen zu lernen.