Aktuelle Berichte

Anbouldern im Chemnitztal

Es war mal wieder soweit, die nächste Ausfahrt stand auf dem Programm. Doch statt dem traditionellen Anklettern ging es dieses Jahr mal Anbouldern. Die Sonne lacht, das Wetter war perfekt, also ab ins Chemnitztal. Daher verabredeten wir uns halb 10 an der Geschäftsstelle in Chemnitz. Alle Plätze im Bus waren besetzt und auch der Kofferraum war bis zur Decke mit Crashpads und Rucksäcken gefüllt. Gegen 10 Uhr trafen wir dann im Chemnitztal im Sektor Chill Hill ein und machten es uns vor den Boulderblöcken gemütlich. Jedoch konnten wir nicht sofort mit Bouldern loslegen, da auf dem Absprunggelände eine Menge Scherben lagen. Also machte sich die Jugend des DAV mal wieder nützlich und sammelte alles fleißig in eine Kiste ein. Danach konnten wir nun endlich motiviert an die ersten Boulder gehen. Es gab hohe und niedrige Blöcke und auch von den Schwierigkeitsgraden her, war für jeden was dabei. Da der Felsen sehr scharfkantig ist, waren die Finger bald durchgeklettert und jeder Griff tat nur noch weh. Daher chillten wir uns auf die Crashpads und genossen noch die warmen Sonnenstrahlen und das schöne Frühlingswetter, bevor wir wieder Richtung Heimat aufbrachen.

Kelly Schaarschmidt

IMGP3407.jpg
IMGP3414.jpg
IMGP3418.jpg
IMGP3454.jpg
IMGP3440.jpg
IMGP3443.jpg
IMGP3470.jpg
IMGP3489.jpg
IMGP3455.jpg
IMGP3506.jpg